Image Image Image Image Image
Scroll to Top

To Top

Featured Projects

Sto “Smart Flex” Paneel BAU 2015 Sto “Smart Flex” Paneel BAU 2015 Sto “Smart Flex” Paneel BAU 2015 Sto “Smart Flex” Paneel BAU 2015 Sto “Smart Flex” Paneel BAU 2015 Sto “Smart Flex” Paneel BAU 2015

On 12, Feb 2015 | In | By Michael Pelzer

Sto “Smart Flex” Paneel BAU 2015

Im Bereich der hinterlüfteten Vorhangfassaden etablieren sich neue Materialien. So bietet die mineralische Fassadenplatte Sto Smart Flex neben seiner hochwertigen, in verschiedenen Farbtönen erhältlichen, Oberfläche die Möglichkeit der plastischen Verformung. Dafür werden die Platten erwärmt und über Formen gebogen. Dieser Prozess, ein verhältnismäßig einfacher und handwerklicher Vorgang, wird mit einem digital gesteuerten Zuschnittsprozess mit Hilfe von 5-Achsfräsen kombiniert. So entstehen äußerst präzise und räumlich gekrümmte Bauteile die als Fassadenflächen in der Architektur verwendet werden können. Ein erster Prototyp für die BAU 2015 kombiniert gerundete Übergänge an den Kanten mit räumlich gekrümmten Flächen und tiefen Fensterlaibungen. Auf Grund der notwendigen Biegeformen werden drei wiederkehrende Themen kombiniert so dass der notwendige Formenbau sich in Grenzen hält. Die Präzision der Oberfläche und Elementzuschnitte spiegeln sich im Fugenbild wieder. Das unsichtbare verkleben der Platten über Eck ermöglicht fugenlose Übergänge von Fensterlaibungen und Fassadenfläche. Die Platten sind in hochglänzender und seidenmatter Oberfläche lieferbar und stehen aktuell mit Abmessungen von 2000 x 3000 mm und Materialstärken von 8, 10 und 12 mm zur Verfügung. Das Potential liegt mit Sicherheit in der präzisen, homogenen Materialanmutung und der Möglichkeit der Formgebung. So hat sich das Material längst im Innenausbau für hochbeanspruchte Flächen etabliert.